Cioran – abgeklärter Müßiggänger

7. April 2011, ORF Wien, Großer Sendesaal

Franz Koglmann: Nocturnal Walks

 

IMG_0765_1.jpg

Konzert Koglmann - Nocturnal Walks 7.4.2011

Das ensemble xx. jahrhundert unter Peter Burwik spielt anlässlich des 100. Geburtstages des rumänischen Philosophen, Essayisten und Kulturkritikers Emile CioranNocturnal Walks“ von Franz Koglmann.

Das Werk war eine Auftragsarbeit für die „Europäische Hauptstadt der Kultur 2007, Sibiu /Hermannstadt“ und wurde dort am 18. Mai 2007 mit dem ensemble xx. jahrhundert uraufgeführt. Der Komponist, der für dieses Werk 2008 mit dem Ernst-Krenek-Preis ausgezeichnet wurde, spielt am 7. April wie bei der Uraufführung Flügelhorn.

Die Komposition verwendet und variiert alle Themen aus Haydns 27. Sinfonie in G-Dur („Hermannstädter Symphonie“). „Nocturnal Walks“ soll alle Ambivalenzen von Emil Cioran spiegeln, was durch harte Schnitte und Montagen sowie durch unterschiedliche Harmonien und Rhythmen erreicht wird. Ciorans Stimme wird zugespielt, die Passagen stammen aus Rundfunkinterviews. Emil Cioran verbrachte in Sibiu/Hermannstadt seine Jugend und wanderte dort angeblich oft schlaflos durch die Nacht.

Das weitere Programm der Feier auf orf.at zum 100. Geburtstag Emil Ciorans im Radio Kulturhaus Wien:

Originalaufnahmen aus dem Film „Die Apokalypse nach Cioran“ (von Gabriel Liiceanu und Sorin Ilieșiu) und eine von Ö1 Redakteur Alfred Koch moderierte Podiumsdiskussion mit Peter Kampits (Alt-Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Wien), Mădălina Diaconu (Philosophie Dozentin an der Universität Wien) und Franz Koglmann (Komponist und Musiker)

Prof. Dr. Peter Burwik, Gründer und Dirigent des ensemble xx. jahrhundert: „Ich erinnere mich gut an die spezielle Atmosphäre der Uraufführung von „Nocturnal Walks“ in der evangelischen Stadtpfarrkirche in Sibiu/Hermannstadt. An Franz Koglmann schätze ist vor allem die Frische seiner musikalischen Diktion. Franz Koglmann spielt hier ja als ausübender Jazz-Musiker im Ensemble mit, in diesem Fall Flügelhorn, was den Aufführungen eine besondere, authentische Note gibt und die Musiker des ensemble xx. jahrhundert zusätzlich inspiriert. Das ensemble xx. jahrhundert hat eine reiche Koglmann-Erfahrung. Neben zahlreichen Aufführungen haben wir drei seiner Werke, darunter zwei sehr umfangreiche Koglmann-Stücke auf CD eingespielt: „Nocturnal Walks“ und seine abendfüllende Beach Opera „Fear death by water“ nach dem Libretto von Christian Baier.“

Mehr Informationen zu Komponist, Werk und Interpreten auf auf:
CD Koglmann/ Haydn: Nocturnal Walks – Nächtlicher Spaziergänge


Informationen zu CD, Werk, Komponisten und Interpreten

CD Koglamnn: Nocturnal Walks

Übersicht News