Konzerte 2009 – 2016

25. Oktober 2016, 20 Uhr, ORF Radiokulturhaus, Wien

Auf der Straße sagen sie, heute Nacht sei ein guter Mond.

                           Ich will ihn gar nicht sehen…“ (Wang Xiaoni: „Guter Mond“)

exxj … ensemble xx. jahrhundert

Peter Burwik

Ein Abend mit zeitgenössischer Musik aus China – u.a. Werke von CHEN Xiaoyong, QIN Wenchen und XU Shuya – und neuester chinesischer Lyrik

„Progressivität“ wird vielleicht nicht unbedingt mit Musik aus der Volksrepublik China assoziiert. Das Konzert möchte eben deshalb zeigen, dass sich hinter dem Traditionellen in China eine Musikavantgarde entwickelt hat, die mit internationalen Tendenzen durchaus mithalten kann, was Innovation und Progressivität betrifft.

Den Kompositionen – u.a. auch eine Welturaufführung – werden neueste lyrische Texte von Wang Xiaoni, Wang Jiaxin u.a. gegenübergestellt.

Eine Produktion des Konfuzius-Instituts Wien

 

 

2. Juni 2016 ASPEKTE Festival 19:30 Uhr, „republic“ |  Salzburg
6. Juni – ORF Radiokulturhaus | Wien

LA  CHAMBRE  DES  CARTES

Liza Lim – The Heart´s Ear   (1997)

Julia Purgina –  Kammermusik IIa   (2016, EA)

Christian Ofenbauer – „vergessenes zimmer / staubiger raum“ f. 10 Instr. (2016, UA)

Klaus Ager – Breccia IV, op. 90.1  (2007)

Tristan Murail – La Chambre des cartes   (2011)

Tristan Murail, der große französische „Spektralist“, der mit seinen Kompositionen stets in die Regionen des leicht Überhörbaren vordringt, brütet über alten Land- und Seekarten und träumt von Neuland, Christian Ofenbauer sinniert in vergessenen Zimmern, Julia Purgina lässt Kammermusik erklingen, Klaus Ager begibt sich auf den Klangweg zum Eigentlichen, während die in Australien geborene Liza Lim die Welt nach Melodien abhorcht …

Die Künstler/innen dieses Konzerts sind Wachsame, sind auf der Suche nach der Bestimmung, nicht schicksalsgläubig-fatalistisch, sondern mit einer gehörigen Portion Widerspruchsgeist, sie wollen sich mit dem Scheinbaren und Offensichtlichen ästhetischer Kategorisierungen nicht zufrieden geben, sondern dem Wesen des Wandels auf die Schliche kommen.

exxj…. ensemble XX. jahrhundert

Peter Burwik, Dirigent

 

20. Mai 2016,   Porgy & Bess, Wien, Riemergasse 11  –  CoProduktion mit exxj

Begegnung mit Wolfgang Mitterer

Eine erste Zusammenarbeit mit Wolfgang Mitterer hatte es schon vor Jahren gegeben – und in der Folge einen Kompositionsauftrag des Ensembles. Diese „mobile beats“ sind eines der signifikanten Werke des Abends, die einen Eindruck von der Entwicklung der kompositorischen Arbeit von Wolfgang Mitterer vermitteln – auf die er auch im Gespräch mit Peter Burwik eingehen wird.

mobile beats – mobile beats II – networds 2 – networds 14

 

„Begenung mit Chile und Argentinien“
„45 Jahre ensemble XX. jahrhundert“ – 3. und 4. März 2016

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Joseph Haydn Saal
Eine Kooperation zwischen exxj und MDW

Idee, Konzept und Dramaturgie: Peter Burwik

3.3., 17 Uhr

Aliocha Solovera (Chile)  –  Fuegos de artificio (2014),  exxj
Miguel Farias (Chile)  –  Estelas (2009-2010), EC
Facundo Nicolas  –  Llompart (Argentinien) Livre de Bord, WE
…………………………..
Essen  –  chilenische Küche
…………………………..

19:30 Uhr

Georg Friedrich Haas (Österreich)  –  Tria ex uno,  WE,    Text: Sara Rosenberg: „Silbersalze“ (Dakar)

Misael Gauchat (Argentinien)  –  Le cinquième élément,  exxj
Text: “Silbersalze” (Catamarca)

Jose Manuel Serano (Argentinien)  –  Tempus Fugit (2013), exxj
Text “Silbersalze” (Glas, Ohne Heiligen)

Mauricio Kagel (Argentinien)  –  Osten (1989), exxj

Beat Furrer (Österreich)  –  Retour an Dich, WE
Text von Pablo Neruda: „Schöne“

Felipe Pinto d’Aguiar (Chile)  –  Voy y vuelvo (2015), EC
Text von Pablo Neruda: „Der Brief von unterwegs“

Alexander Stankovski (Österreich)  –  „Spiegel – Maske – Gesicht“, exxj

 

4.3., 16 Uhr

Pablo Galaz Salamanca (Chile) – Fundamental Particles (2014-2015), EC
Text: Gabriela Mistral: “Der Becher”

Julia Purgina (Österreich)  –  Kammermusik II (2012), exxj

Martin Matalon (Argentinien)  –  Las siete vidas de un gato (Film „Le chien Andalou“ v. Luis Bunuel), WE
………………………………

Klaus Lang (Österreich)  –  The ugly Horse, WE
Text: Violeta Parra: „Danke dem Leben“

Juan Pablo Vergara (Chile)  – Al otro lado (2009), EC
Text: Wein-Charakterisierung

Johannes Maria Staud (Österreich) – Lagrein (2008), exxj
………………………………..

Essen – argentinische Küche
…………………………………

19:30 Uhr

Jorge Pepi-Alos (Chile)  –  Esse est Percipi (2010),  EC,    Text Wondratschek: „Der Seiltänzer“

Paul Hertel (Österreich)  –  Zwei Trios aus der Emigration: exxj
1 („Ende und Anfang“),  Text Wondratschek: „Mitternachts-Mandala“
3 („Hotel Metropol – Moskau“),    Text Wondratschek: „In den Autos“
Bläserquintett op.1/1, „Auftritt“ (1979),    Text Wondratschek: „Sie kam zur Welt“
„Astoria Lounge“ op.71,
Nr. 1    Text Wondratschek:  „Das Denkmal und sein Double“
Nr. 5    Text Wondratschek: „Dummes Zeug und Mona Lisa“, „So möchte ich gern werden“
Phrase 3

Santiago Diez-Fischer (Argentinien)  –  Refoundation Trio,  WE,   Text von Alfonsine Storni: „Begegnung“

Franz Koglmann (Österreich)  –  Fruits of Solitude UA (2016), exxj

………………………..

Diego Collatti (Argentinien)  – Introduccion, Minimal Tango
Text von Jorge Luis Borges: “Jacinto Chiclana” Milonga de Jacinto
Text von Jorge Luis Borges: “Jacinto Chiclana”
La que se viena

exxj – ensemble XX. jahrhundert
WE – Webern-Ensemble
EC – Ensamble Contemporanea UC

 

14. Dezember 2015, 19:30 Uhr
OFF – Theater, A-1070, Kirchengasse 41

+++ Fall. Entkreisung. Schnee. +++

Was tut der Schnee? Na klar, er fällt. Fällt er wirklich? Ist der Weg einer einzelnen Schneeflocke von oben nach unten tatsächlich als Fall zu bezeichnen? Na gut, er schwebt herab, er wirbelt, tänzelt um viele imaginäre Achsen… Nein, der Schnee tut gar nichts.

Die Existenz einer Schneeflocke und ihre Bewegung sind untrennbar miteinander verbunden. Schnee ist jenseits der Meteorologie und der Verkehrswarnung ein Aggregatszustand unserer Befindlichkeit. Stehen wir am Fenster, und draußen schneit es, dann sind wir für einen Moment lang das, was sich jenseits der Glasscheibe erreignet. Wir sind die Straßen, die Dächer der Autos, die Fensterbretter gegenüber, auf denen er zu liegen kommt. Ein wortloses Gefühl lang sind wir aufgehoben in dem, wofür es keinen treffenden Ausdruck gibt.

Die vier Komponisten dieses Abends stellen sich auf unterschiedliche Weise diesem Zustand, in dem Außen und Innen deckungsgleich werden. Sie versuchen nicht, ihn hör- oder fühlbar zu machen, ästhetisch zu fassen, haptisch dingfest zu machen, auch nicht zu beschwören oder zu assoziieren. Nein, Julia Purginas „Kammermusik II“ etwa erlöst Musik durch die Konzentration auf das Wesentliche des Ausdrucks von ihrem Stückwerk, löst seine Grenzen auf, entkreist es. Gerhard Resch läßt sich fallen, auf die Erde und durch diese hindurch, dem Entgegengesetzten zu. Hans Abrahamsen schließlich löst Bilder aus, Bilder des Schnees, der nicht fällt, sondern ist, Frage und Antwort zugleich.

Programm

Peteris Vasks – Klavierquartett (2000/2001)
Julia Purgina – Kammermusik II (2012)
Gerhard Resch – Antipoden (für Posaune und kleines Ensemble, 2012)
Hans Abrahamsen – Schnee (aus: Zehn Caonons für neun Instrumente, 2006 – 2008, Canon 1A und B)

exxj…. ensemble XX. jahrhundert

Stefan Thurner – Posaune

Renate Linortner – Flöten | Gernot Jöbstl – Oboe | Petra Stump-Linshalm – Klarinetten | Harald Demmer – Schlagwerk | Harald Ossberger, Christos Marantos – Klavier | Simona Venslovaite – Violine | Andjela Sibinovic – Viola | Stefanie Prenn – Violoncello

Peter Burwik, Dirigent

 

28.September 2015
Klaus Ager  – Breccia IV,
Pierre Boulez  – improvisation sur mallarmé (II),
Christoph Cech  – S.herz,
Wolfgang Liebhart  – Altwiener Tanz,
Luciano Berio  –  Folk Songs
Kaoko Amano: Sopran, Mezzosopran,
ensemble XX. Jahrhundert,
Dirigent: Peter Burwik

 

29. April 2015, 20:00 Uhr, ORF RadioKulturhaus
ZUR SACHE.musik
Hannes Heher Metamorphosen
Wolfgang Liebhart reign
für Ensemble (2015) UA
Thomas Heinisch Vertige (2015) UA
in Kooperation mit ÖKB
Gefördert von: BKA, WienKultur, gföm

 

11. April 2015, 20:30 Uhr, Porgy & Bess, Wien
Personale Franz Koglmann
Franz Koglmann: Nächtliche Spaziergänge
Night Drive
exxj…ensemble xx.jahrhundert
Dirigent: Peter Burwik
Gefördert von: BKA, WienKultur, Siemens Kulturstiftung

 

16. März 2015, 19.30 Uhr OFF-Theater | A-1070 Wien, Kirchengasse 41
+++ gelebte gegenwart – engagiert +++
Programm
Axel Seidelmann – Sculpture I (2011/2015) (Uraufführung der Neufassung)
Morton Feldmann – For Franz O’Hara (1973)
Pierre Boulez – Dérive I (1984)
Manuela Kerer – Fragende Zeichen (2014/15,Uraufführung)
Wiener Beschwerdechor, Musikalische Leitung: Stefan Foidl
exxj… ensemble XX. jahrhundert
In Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für zeitgenössische Musik (ÖGZM) und dem Österreichischen Komponistenbund (ÖKB)

 

10. Dezember 2014, 19:30 Uhr – OFF-Theater
sensor-live elektronik-tanz-projekt
KP Kaufmann            Bewegungen (2014, Uraufführung)
Marko Ciciliani           Homo Ludens (2014, Uraufführung)
Johannes Kretz          Farbtunnel (2014, Uraufführung)
Martina Kovács – Performance
Johannes Kretz – live Elektronik
exxj… ensemble XX. jahrhundert, Dirigent: Peter Burwik

 

20. November 2014, 19:30 Uhr
OFF -Theater, Kirchengasse 41, 1070 Wien
„Selbstwärts“ – Konzert mit Werken von Alexander Stankowski, Anton von Webern und Arvo Pärt
exxj…ensemble XX. jahrhundert Dirigent: Peter Burwik

27. Oktober 2014, 20:00 Uhr
ORF-Radiokulturhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien
Judit Varga ENTITAS (2012) ÖEA
Tomasz Skweres NN
Salvatore Sciarrino NN
Pierluigi Billone DIKE WALL ÖEA
exxj…ensemble XX. jahrhundert Dirigent: Peter Burwik

24. Juni 2014 um 20.30 Uhr
1914 – Ahnung und Untergang
20.30 Uhr Festveranstaltung in der Großen Galerie von Schloß Schönbrunn
Begrüßung: Franz Sattlecker, Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.
Präsentation des Projekts: Christoph Höbart, dform, Büro für Design
Musik von Arnold Schönberg, Anton von Webern und Franz Schreker
Es spielt exxj… ensemble xx. jahrhundert
Rezitation: Kaoko Amano
Dirigent: Peter Burwik
Vortrag literarischer und autobiografischer Texte: Joseph Lorenz
Filmeinspielungen: Filmarchiv Austria
Worte zum Ersten Weltkrieg: Franz X. Eder, Universität Wien
Konzeption und Dramaturgie: Christian Baier

26. Mai 2014, 19:30 Uhr – Klaviergalerie, „Kaisersaal“
Initiative: Peter Burwik
„Man lebte leicht, man lebte gut und unbesorgt…“
Arnold Schönberg:  Pierrot lunaire op. 21
Anton von Webern:  Cellosonate (1914)
Drei kleine Stücke op.11 (1914)
Rezitation:Kaoko Amano
exxj… ensemble XX. jahrhundert, Dirigent: Peter Burwik
Eva Dité liest aus Texten der Zeit.
Dramaturgie: Christian Baier

Mittwoch, 14. Mai 2014, 19:30 Uhr
Institut Français d’Autriche – Französisches Kulturinstitut
Klaus Ager: BRECCIA IV, op. 90.1 (2007)
für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello, Schlagwerk und Klavier
François-Bernard Mâche: NALUAN (1974)für Ensemble und Tonband
exxj… ensemble XX. jahrhundert, Dirigent: Peter Burwik

31. März 2014, 19:30 Uhr– OFF-Theater
„time’s vortex +++ im wirbel der zeit“
Wolfram Schurig: Ende (1997)
Alexander Stankovski: Das Rätsel eines Tages (2007/12)
Gérard Grisey: Vortex Temporum (1994 – 1996)
exxj… ensemble XX. jahrhundert
(Musikdirektor: Peter Burwik)
Dirigent:Jean-Bernard Matter

LIVE ELECTRONIC TANZPERFORMANCE
Samstag, 7. Dezember 2013 ‐ 19.30 Uhr, Palais Kabelwerk
ensemble xx. jahrhundert
Peter Burwik . Leitung
Martina Kovacs . Performance
Uraufführungen von Marko Ciciliani, Johannes Kretz, Peter Burwik und Qin Wenchen

Festkonzert im Rahmen des Jubiläums „100 Jahre Österreichischer Komponistenbund“
Wiener Konzerthaus, 11. Juni 2013, 19:30 Uhr
Ming Wang: Schwebende Fragmente II
Alexandra Karastoyanova-Hermentin: Sindies
Präsentation der neuen „CAPRICCIO“-CD: „ensemble xx. jahrhundert“ – mit Werken von M. Wang, A. Seidelmann, L. Nussbichler, Chr. Ofenbauer und A. Stankovski
Erich Urbanner: Takes
Johannes Maria Staud: par ici!
ensemble xx. jahrhundert
Dirigent: Peter Burwik

28.Februar.2013, Institut Francais

Jérôme Combier: Petite Obscurité (2002)
Philippe Manoury: Cruel
Olivier Messiaen: Quartett zum Ende der Zeit (1941)
Solisten des ensemble xx. jahrhundert:
Kaoko Amano – Sopran, Stefan Neubauer – Klarinette, Harald Ossberger – Klavier, Bojidara Kouzmanova-Vladar – Violine, Stefanie Prenn – Cello
Dirigent: Jean-Bernard Matter

Montag, 17. Dezember 2012
Off Theater, 1070, Kirchengasse 41
Tribüne – lauschergreifend live! #18
Neue Musik aus Niederösterreich
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Komponistenbund (ÖKB)
und der Interessengemeinschaft Niederösterreichische Komponist/innen (INÖK)
Hannes Raffaseder: „…trotz allem (Zwölf für Arnold)“ (1995/2001)
Alexander Wagendristel: „Stormy Weather“ (2008)
Moderation: Ursula Strubinsky (ORF)
exxj
Dirigent: Peter Burwik

Sonntag, 9. Dezember 2012, 18:00 Uhr
im Palais Kabelwerk, A-1120 Wien, Oswaldstraße 35
+++ live +++ elektronik +++ sensor +++ tanz +++ projekt +++
Uraufführungen von
Johannes Kretz (“Wortlose Räume III”)
Wolfgang Liebhart (“Pas à pas”) und
Se-Lien Chuang (“coincident synchrisis I, II, III, IV”)
Mit Martina Kovács, Performance
Johannes Kretz, Live-Elektronik
exxjt
Dirigent: Peter Burwik

Samstag 24.11.2011, 19:30 Uhr
ensemble xx. jahrhundert
Radiokulturhaus, 1040 Wien, Argentinierstraße 30a
in Zusammenarbeit mit Wiener Musik Galerie
Dirigent: Peter Burwik
Moderation: Irene Suchy
Franz Koglmann: „Night Drive“

16.10.2012; 19:30 Uhr, 3raum-anatomietheater, wien 3., beatrixgasse 11
LITERATUR UND MUSIK
Cécile Nordegg, Richard Trappl und Wang Jing lesen aus Werken italienischer und chinesischer Gegenwartsautoren: Himmelsbestattung; Chi Lingyun: Zäune; Sabat; Lan Lan: Mein Stift; Das AIDS-Dorf, Überwintern. Yu Xiang: Fluten; 1976 und ein Kristallsarg; Xiao Xiao: Der Held und seine Tränen; Eine Himmelsbestattung am frühen Morgen; Zhang Yiping: End On; Ein Land ohne genug Liebe oder Einstein. Sun Lei: Gefängnis. Dunkle Wolken über dem Vaterland Giorgio Vasta: Auszüge aus “Die Glasfresser”
Musik von Xiaoyong Chen – Reflectere – für Ensemble (2007) und Pierluigi Billone – TA – Un Lied di meno (2005) für 10 Solistenexxj & P.E.N.-Club, Peter Burwik 28.9.2012, 19:30 Uhr, Presseclub Concordia, 1010 Wien, Bankgasse 8
LITERATUR und MUSIK
Eine Gemeinschaftsproduktion von exxj… ensemble xx. jahrhundert, Österreichischer P.E.N.- Club und Presseclub „Concordia“Christian Teissl liest eigene Texte und aus Werken von Ernst Goll, Franz Kafka und Ernst Décsey.Musik von Anton von Webern („Saxophonquartett“, Cellosonate, Klavierstück, 4 Stücke für Geige und Klavier) und Alban Berg (Adagio aus dem „Kammerkonzert“)exxj, Peter Burwik

Montag 7. Mai 2012, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Veronika Simor: Gedankenreise, UA
AlexanderStankovski: Spiegel – Maske – Gesicht
exxj, Peter Burwik

19. März 2012,19.30 Uhr,3raum-anatomietheater, Wien 3.
Se-Lien Chuang: the giants causeway – the days fly, UA
Christian Ofenbauer: Kommt Sirenen klagt
exxj, Peter Burwik

5. Dezember, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Ming Wang: Schwebende Fragmente II, UA
Ludwig Nussgruber: Schattenspiele IV – jeu de mime
exxj, Peter Burwik

7. November 2011, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Axel Seidelmann: Skulptur I (Mobile), UA
Andor Losonczy: Schattenspiel
exxj, Peter Burwik

3. November 2011, 18 Uhr, Musik im Museum – Salzburg
Paul Walter Fürst: Nichts als Theater
Andor Losonczy: Schattenspiel
exxj, Peter Burwik

++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj ++
12. Oktober 2011, 19:30 Uhr, Palais Kabelwerk, 1120 Wien
Morton Feldman: Madame Press died last week at ninety, Viola in my life (3), Instruments II
Franz Koglmann: Night Drive, UA (Concerto grosso)
Wolfgang Mitterer: Mobile Beats, UA
Live-Elektronik: Wolfgang Mitterer exxj, Peter Burwik

20. Oktober 2011, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3. 26. Okrober 2011, 19.30 Uhr, Brucknerhaus Linz
Igor Strawinsky: Septett, Trois mouvements de Petrouchka – Klavierfassung von Igor Strawinsky (1911/1922), Geschichte vom Soldaten (1918)
Harald Ossberger, Klavier Isabel Karajan, Rezitation exxj, Peter Burwik

6. Juni 2011, 19.30 Uhr, 3raum-anatomiethteater, Wien 3.
Paul Walter Fürst: Nichts als Theater, UA
Veronika Simor: All-ein
exxj, Peter Burwik

27.Mai2011, Palais Kabelwerk , FESTKONZERT
Anton von Webern:
“Cello-Sonate“, „Vier Stücke für Geige und Klavier, op.7“, „Variationen für Klavier, op. 27“, „Konzert, op. 24“ Oguz Usman: „poème mécanique“, UA
Alexandra Karastoyanova-Hermentin: „SINDIES“, UA
exxj, Peter Burwik
+++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++

6. Mai 2011, 19.30, Bank Austria Kunstforum
FESTKONZERT zum 40. Jubiläum des ensemble xx. jahrhundert mit Kammermusik von 1910 bis heute.
Derzeitige und frühere Ensemblemitglieder:
Robert Brunnlechner, Harald Demmer, Gerald Fromme, Friedrich Gindelhumer, Rudolf Josel, Florian Kitt, Bojidara Kouzmanova, Stefan Neubauer, Harald Ossberger, Jue-Hyang Park, Attila Pasztor, Barnaba Poprawski, Birgit Ramsl, Siegfried Schenner, Berdt Thurner, Stefan Thurner, Manfred Wagner-Artzt
präsentierten Werke von Alban Berg, Pierre Boulez, Robert Brunnlechner, Morton Feldman, Steve Reich, Jimmy Rowles, Kaija Saariaho, Arnold Schönberg, Stuart Saunders Smith, Toru Takemitsu, Erich Urbanner, Anton von Webern

6. Mai 2011, 11 Uhr, Bank Austria Kunstforum
Symposion: „Entdecken als Leidenschaft“ – mit Univ.-Prof. K.Ager, Dr. Chr. Baier, Univ.-Prof. Dr. P. Burwik, Univ.-Prof. Dr. G. Gensch, M. Jessa, M. Kerer, W. Mitterer, Univ.-Prof. H. Ossberger
+++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++

7. April 2011, 19.30 Uhr, ORF – Radiokulturhaus
Franz Koglmann: Nocturnal Walks
Franz Koglmann, Flügelhorn exxj, Peter Burwik
+++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++ 40 Jahre exxj +++

28. Februar 2011, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
03. März 2011, 19.30 Uhr, Klagenfurt
Karlheinz Essl: blurred 2007-2011 (UA) für Altflöte, Violoncello, Vibraphon und Live-Elektronik
Paul Hertel: op. 35/03 Abschiedsstück – Fassung für Sopran, Flöte, Klarinette, Klavier, Schlagwerk, Violine und Cello (UA),
Text: Wolf Wondratschek
Elisabeth Linhart, Sopran Live-Elektronik: Karlheinz Essl exxj, Peter Burwik

13. Dezember 2010, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Florian Geßler: Verschobene Kontinente (2010)
Thomas Heinisch: Der Wanderer und sein Schatten – Diapente II (2010)
exxj, Peter Burwik

5. Dezember 2010, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Johannes Kretz: Wortlose Räume I, Wortlose Räume II (2010) für Ensemble, Tänzerin und Sensor-Live-Elektronik (UA)
Martina Kovacs, Tänzerin Live-Elektronik: Johannes Kretz exxj, Peter Burwik

12.11.2010
Fest Neuer Musik – IGNM – OÖ / Anton Bruckner Privatuniversität Linz
Rudolf Jungwirth: “Blake” (UA)
Alfred Peschek: “Pastiche II” (2004/UA) Alban Berg: „Adagio“ aus dem Kammerkonzert Ernst Krenek: “Trio” (1946), 12 short piano pieces
Harald Osserger, Klavier exxj, Peter Burwik

18.10.2010, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Dieter Torkewitz: „Nur die Stille bleibt“ (1994) – UA der Originalfassung
Judit Varga: “In memoriam J.V.” (2004)
exxj, Peter Burwik

8. Oktober 2010, 19.30 Uhr, Donau-Universität Krems, Festkonzert „10 Jahre Campuskultur“
Alexandra Karastoyanova-Hermentin (Österreich): Galechri
Aram Hovhannysian (Armenien): Between Dream and Reality, Version für das ensemble xx. jahrhundert
Luis Ochoa (Venezuela): Mamburwik (UA), geschrieben für das ensemble xx. jahrhundert
Sungji Hong (Korea): Descending Flow (ÖE)
Justinian Tamusuza (Uganda): Ekinnonoggo (UA), geschrieben auf Initiative von Peter Burwik
exxj, Peter Burwik

14. Juni 2010, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Bruno Strobel: „Fenice” Jorge Sanchez-Chiong: „Used Future“
Jorge Sanchez Chiong, Turntables exxj, Peter Burwik

26. April 2010, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Igor Strawinsky: Septett (1953), Trois mouvements de Petrouchka – Klavierfassung von I. Strawinsky (1911/1922), Geschichte vom Soldaten (1918)
Harald Ossberger, Klavier
Isabel Karajan, Rezitation

12. April 2010, 19.30 Uhr, 3raum-anatomiethteater, Wien 3.
Manuela Kerer: ENNUI (2008), ÖE
Johannes Kretz: bewegt… von kommenden Zeiten (2010) UA der Fassung für 4 Instrumente
exxj, Peter Burwik

7. Dezember 2009, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Alexandra Karastoyanova – Hermentin: Galechri
Wolfgang Liebhart: mellow tints
exxj, Peter Burwik

9. November 2009, 19.30 Uhr, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Gerald Resch „Ein Garten. Pfade, die sich verzweigen“ – für solo – Bratsche und Ensemble (2000)
Reinhard Fuchs „in circles“ (2005)
Petra Ackermann, Viola exxj, Peter Burwik

5. Oktober 2009, 3raum-anatomietheater, Wien 3.
Johannes Kretz „growing“ (2009) UA
Bernhard Lang „Differenz / Wiederholung 1“
Jorge Sanchez-Chiong „Aeropuertos / Used Future“, UA
Wolfgang Mitterer „Espirando“, UA der Neufasung
Bojidara Kouzmanova, Violine exxj, Peter Burwik

6. Juni 2009, 20.30 Uhr, Wiener Konzerthaus, Neuer Saal,
„die lampe ist offen“
Otto Lechner: Zeit der Wiederholungen (UA) – SKF 1 (UA) – SKF 2 (UA) – Treustraße 15/34 – In 80 Jahren um die Welt (UA) – Tanz 1-2 – Walzer 1-2-3
Otto Lechner, Akkordeon exxj, Peter Burwik

15. Mai 2009, 19.30 Uhr, Donau-Universität-Krems
Xiaoyong Chen: evapora, ÖE
Johannes Maria Staud: Lagrein
Klaus Ager: Breccia IV
Xiaoyong Chen: Wasserzeichen, für Sheng und Ensemble, UA
Wu Wei, Sheng exxj, Peter Burwik

6. Mai 2009 Linz, Bergtheater 7. Mai, Salzburg, Barockmuseum – Mirabellplatz 12. Mai, Wien, Porgy & Bess
.Alfred Peschek „Pastiche II“ oder Täuschende Nachahmung
Klaus Ager „Breccia IV“ op. 90
exxj, Peter Burwik

17. März 2009, 19.30 Uhr, Porgy&Bess
Hannes Heher „Metamorphosen“
Francis Burt „Echoes“
exxj, Peter Burwik