Renate Linortner

Renate Linortner

Renate Linortner wurde in Bad Aussee, Steiermark, geboren und erhielt ihren ersten Flötenunterricht im Alter von sieben Jahren.

Sie studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei den Professoren Wolfgang Schulz, Barbara Gisler und Hansgeorg Schmeiser, wo sie 2001 das Studium mit Auszeichnung abschloss und dafür auch den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung Wissenschaft und Kunst erhielt. Von 2007 bis 2010 studierte sie Kulturmanagement an der Musikuniversität Wien.

Von 1993 bis 1995 war Renate Linortner Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters unter der Leitung von Claudio Abbado. Sie ist Mitglied des Wiener Kammerorchesters sowie der Salzburg – Orchestersolisten. Seit 1995 ist sie als Flötistin im Orchester der Volksoper Wien engagiert.Tourneen und Konzerte mit der Wiener Staatsoper, den Wiener Virtuosen und den Wiener Philharmonikern führten sie durch Europa, Asien und Amerika.

Mit dem „Tokyo Ensemble“ trat sie als Solistin in Japan auf. Eine wichtige Ergänzung neben der Orchestertätigkeit ist für sie die Kammermusik, dafür gründete sie im Jahr 2008 das Kammerensemble der Volksoper Wien.Renate Linortner gibt regelmäßig Meisterkurse bei Bläserseminaren im In- und Ausland.

Ein besonderes Anliegen der Künstlerin ist die aus der Tradition heraus gewachsene Verbindung zwischen Volks- und klassischer Musik, deren spezielle Klangcharakteristik und Interpretation sich auch auf der von ihr sehr geschätzten Holzflöte besonders gut verwirklichen lässt.

Übersicht Ensemble